Naturheilpraxis Piontek
Weitere Therapieangebote
Schröpfen. Mikroimmuntherapie. Infusionstherapie. Homöopathie
Schröpfen und Schröpfkopfmassage

Die Hautoberfläche ist in Segmente unterteilt, die Nervenverbindungen zu bestimmten inneren Organen besitzen. Beim Schröpfen wird ein unter Vakuum stehendes Schröpfglas auf ein Hautsegment aufgesetzt und das darunter liegende Gewebe angesaugt.

 

Das Schröpfen kann nicht selten die lokale Durchblutung verbessern und den Lymphfluss anregen. Dadurch können Muskelverspannungen gelöst, Stoffwechselprozesse in den Gelenken(z.B. bei Arthrose) beschleunigt, der Körper im naturheilkundlichen Sinne entgiftet, die Funktion der Organe angeregt und Endorphine freigesetzt werden.

 

Um die Schröpfbehandlung effektiver und angenehmer für den Patienten zu gestalten, arbeite ich mit einem modernen Schröpfgerät (HeVaTech PRV 02). Damit lässt sich der Unterdruck stufenlos einstellen und die Pulsation regulieren.

 

Schröpfen gehört zu den Standarddisziplinen der Naturheilkunde und wird seit altersher in verschiedenen Kulturkreisen ausgeübt. Wie andere tradierte Naturheilverfahren ist das Schröpfen aber kaum durch wissenschaftliche Studien belegt. Hier fehlt wohl auch das Interesse an wissenschaftlicher Absicherung.

 

Nur der Vollständigkeit halber, eine Entgiftung im naturheilkundlichen Sinn kennt die Schulmedizin nicht, es ist dort die Ausscheidung von Stoffwechselzwischen- und -endprodukten. Als Naturheilkundlerin bleibe ich aber gerne bei dem dort etablierten Begriff.

Mikroimmuntherapie
Hierbei werden homöopathisch verdünnte Bestandteile des Immunsystems verarbeitet. Sie sollen die Funktionstüchtigkeit des Immunsystems ins Gleichgewicht bringen. Die Mikroimmuntherapie lässt sich sehr gut mit anderen Therapiearten kombinieren und ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet.
Eine Anerkennung durch die Schulmedizin liegt nicht vor, ebensowenig wie wissenschaftlich valide Studien zur Wirkung und Wirksamkeit.
Einsatz der Mikroimmuntherapie:

Allergien (Heuschnupfen, Asthma)

Autoimmunerkrankungen

entzündlichen Erkrankungen der Gelenke oder im Darmbereich

Erschöpfung, depressive Verstimmung

viralen Infekten

Infusionstherapie
Bei der Infusionstherapie werden zur Entgiftung, Regeneration und Vitalisierung des Körpers verschiedene Stoffe über die Vene direkt dem Blut zugeführt. In meiner Praxis verabreiche ich Mikronährstoffe und homöopathische Mittel.
Vorteile der Infusionstherapie:

schneller Wirkungseintritt

keine Magenunverträglichkeit

Umgehung des Magen-Darm-Traktes bei Resorptionsstörung

Homöopathie

Die Homöopathie basiert auf dem Prinzip, dass ein Arzneimittel bei einem Gesunden die gleichen Symptome auslöst, die es bei einem Kranken heilen soll. Dazu werden stark verdünnte (homöopathisch potenzierte) Stoffe eingesetzt. Diese können pflanzlichen, mineralischen oder tierischen Ursprungs sein. Die Präparate werden in Form von Globuli, Tabletten, Tropfen, Salben und Injektionen eingesetzt.

 

In meiner Praxis arbeite ich sowohl mit Einzel- als auch mit Komplexmitteln.

 

Eine Anerkennung durch die Schulmedizin liegt nicht vor, ebenso wenig wie wissenschaftlich valide Studien zur Wirkung und Wirksamkeit.

02845 - 98 48 794

Sie haben Fragen? Dann rufen Sie mich gerne an.

kontakt@naturheilpraxis-piontek.de

Oder senden Sie mir alternativ eine E-Mail.

Leiden Sie unter Homoneller Dysbalance?

Stimulierung der Organe durch Akupunktur

Die sanfte Berührungstherapie

Für eine gesunde Darmflora

Positiver Einfluss auf Ihre Erkrankung
Pflanzliches gegen Beschwerden
Vitalstoffversorgung ist das A&O
Weitere Therapieangebote