Darmgesundheit
Für einen gesunden Darm

Kommen Ihnen Symptome wie Völlegefühl, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung bekannt vor? Dann kann es höchste Zeit sein, dass Sie Ihrem Darm die notwendige Aufmerksamkeit schenken, die er benötigt.

 

Ihre Darmgesundheit sollte Ihnen besonders wichtig sein, denn der Darm ist eins der wichtigsten Organe für eine gesunde Lebensführung.

Warum die Darmgesundheit für uns besonders wichtig ist

Darmstörungen wie Blähungen, Durchfall oder Verstopfungen brauchen Ihnen nicht unangenehm zu sein. Immer mehr Menschen leiden unter Darmbeschwerden, die ihre Lebensqualität im Alltag enorm beeinträchtigen können. Dir Ursachen dafür sind vielfältig. Ist Ihr Darm durch Faktoren wie Stress, Ernährungsfehler, Infekte oder Medikamenteneinnahme lediglich gereizt oder ist eine ernsthafte Erkrankung für die Beschwerden verantwortlich? Um herauszufinden, was die Ursache Ihrer fehlenden Darmgesundheit ist, vereinbaren Sie bitte einen Termin in meiner Naturheilpraxis.

 

Unser Darm hat die unterschiedlichsten Aufgaben. Er nimmt Nährstoffe auf, steuert den Wasserhaushalt und dient als Entgiftungsorgan. Im Darm befinden sich rund 80 Prozent Immunzellen. Ist die Darmgesundheit gestört, könnte es eine Auswirkung auf verschiedenste Körperfunktionen haben, darum sollte für eine funktionale Darmgesundheit gesorgt sein. Eine gesunde Darmflora unterstützt die Verdauung, stärkt die Abwehrkräfte des Körpers, reguliert unterschiedliche Stoffwechselvorgänge und schützt vor Krankheitskeimen.

 

Die Schleimhaut des Darms ist mit der Haut sowie anderen Schleimhäuten des Körpers (Nase, Rachen, Bronchien, Harnwege und Genitalien) über das Lymphsystem verbunden. Ihre Regeneration könnte eine wichtige Bedeutung für die entsprechenden Organe haben. Beschwerden wie Allergien und immer wiederkehrende Infekte können ebenso Folgen einer gestörten Darmgesundheit sein.

 

Die Darmbakterien stehen auch mit unserem Gehirn in direkter Verbindung und senden diverse Signale. Diese wiederum können sich auf unsere Stimmungslage, Stressanfälligkeit, Emotionen und unseren Appetit auswirken.

Was können wir für unsere Darmgesundheit tun?

Einen besonders großen Einfluss auf die Darmgesundheit hat unsere Ernährung. Es gibt viele verschiedene Formen von Ernährung. Hierbei gilt: was für den einen funktioniert, muss nicht zwingend für den anderen gelten.

 

In einem ausführlichen Anamnesegespräch helfe ich Ihnen herauszufinden, welche Ernährung für Sie am besten geeignet ist und wie Sie für einen gesunden Darm sorgen können.

 

Des Weiteren sende ich eine Stuhlprobe für eine Stuhllaboranalyse ein. Die Ergebnisse zeigen, inwieweit Ihre Darmschleimhaut geschädigt ist, die Darmbakterien aus dem Gleichgesicht geraten sind und ob die Bauchspeicheldrüse ihre Aufgabe erfüllt. Zusätzlich können Blutanalysen gemacht werden, die Nahrungsunverträglichkeiten und Allergien aufspüren können.

 

Durch das Weglassen von „schlechten“ Lebensmitteln und die Ergänzung fehlender bzw. gesunder Darmbakterien können die Beschwerden gelindert und damit unser Befinden verbessert werden.

Machen die Darmbakterien dick?
Untersuchungen haben gezeigt, dass die Darmflora von Adipösen einen höheren Anteil an bestimmten Bakterienstämmen enthält. Diese sorgen dafür, dass ein erhöhter Anteil der Nahrung in Fette umgewandelt wird. Das kann einer von vielen Faktoren sein, die das Übergewicht begünstigen.
Bei welchen Erkrankungen könnte eine Darmtherapie sinnvoll sein?
Aus naturheilkundlicher Sicht könnte eine Verbesserung der Darmgesundheit in Form einer Darmtherapie u.a. bei folgenden Beschwerden Anwendung finden:

02845 - 98 48 794

Sie haben Fragen? Dann rufen Sie mich gerne an.

kontakt@naturheilpraxis-piontek.de

Oder senden Sie mir alternativ eine E-Mail.

Leiden Sie unter Homoneller Dysbalance?

Stimulierung der Organe durch Akupunktur

Die sanfte Berührungstherapie

Für eine gesunde Darmflora

Positiver Einfluss auf Ihre Erkrankung
Pflanzliches gegen Beschwerden
Vitalstoffversorgung ist das A&O
Weitere Therapieangebote